Vortrag „Astrophysik“

10.10.2022; ab 19:30 Uhr; Musikkneipe Schwarzer Bär, Bismarckstraße 179a, 26382 Wilhelmshaven

In der Astrophysik und der Kosmologie spielen auch quantenphysikalische Gesetzmäßigkeiten eine wichtige Rolle. Die Spektralanalyse zur Erforschung der Materie und der Sterne hat ihre Grundlagen in der Atomphysik, die Kernfusion als Energiequelle der Sterne ist Gegenstand der Kernphysik. Ohne den quantenmechanischen Tunneleffekt wäre auch keine Kernfusion möglich. Des Weiteren bestimmen im Bereich der Endphasen der Sternentwicklungen quantenphysikalische Gesetzmäßigkeiten die Eigenschaften der Endprodukte der Sterne: Weiße Zwerge, Neutronensterne (Pulsare) und Schwarze Löcher. Selbst die großräumigen Strukturen im Universum (Verteilung der Galaxien) beruhen letztendlich auf quantenphysikalische Effekte. So wird deutlich wie die Gesetze des Mikrokosmos auch die des Makrokosmos bestimmen. Darauf geht der Vortrag von Diplom-Physiker / Astrophysiker Andreas Schwarz anschaulich und ausführlich ein.

Eintritt frei

16. Astronomietage Ostfriesland (ATO) / Tag der Astronomie 2022

Vom 29.09.2022 bis zum 03.10.2022 finden auf dem Campingplatz Marienfeld Marx, Schwarzer Berg 8, 26446 Friedeburg, die 16. Astronomie Tage Ostfriesland (ATO) statt. Hierbei handelt es sich um ein überregionales Teleskop-Treffen, welches vom Astronomie Club Ostfriesland e.V. organisiert wird. An dieser Veranstaltung werden auch Mitglieder des Astronomischen Vereins Wilhelmshaven-Friesland e.V. teilnehmen. Im Rahmen der ATO wird am 01.10.2022 vom Astronomie Club Ostfriesland unter Mitwirkung des Astronomischen Vereins Wilhelmshaven-Friesland der Tag der Astronomie begangen. Interessierte sind herzlich eingeladen sich die Ausrüstung und Teleskope der teilnehmenden Astronominnen und Astronomen anzuschauen und natürlich auch durch diese viele interessante astronomische Objekte mit eigenen Augen zu betrachten. Diplom-Physiker / Astrophysiker Andreas Schwarz wird insgesamt drei Vorträge halten. Um 15:00 Uhr über Schwarze Löcher, um 17:00 Uhr über den Mond und um 19:00 Uhr über die Gasplaneten und ihre Monde. Des Weiteren stehen die teilnehmenden Vereinigungen und ihre Mitglieder für Fragen rund um das Thema Astronomie in Theorie und Praxis zur Verfügung. Ausführliche Informationen finden sich auf der Website des Astronomie Club Ostfrieslands unter folgendem Link: www.astronomie-club-ostfriesland.de

Vortrag „Quantenphysik“

12.09.2022; ab 19:30 Uhr; Musikkneipe Schwarzer Bär, Bismarckstraße 179a , 26382 Wilhelmshaven

Die Quantenphysik beschäftigt sich mit dem Mikrokosmos, also der Welt der Teilchen, Atome und Moleküle. Es geht um den grundlegenden Aufbau der Materie. Im Mikrokosmos gelten andere Gesetze als in der uns bekannten makroskopischen Welt, wie etwa der Wellen-Teilchen-Dualismus. Des Weiteren ändern sich physikalische Größen sprunghaft und sind ein Vielfaches einer bestimmten kleinsten Mindestgröße. Dies führt in der Welt der Quanten zu anderen, spezifischen Gesetzen und Effekten. Im Rahmen dieses Vortrages geht der Diplom-Physiker / Astrophysiker Andreas Schwarz darauf und auf die Atomphysik (Physik der Atomhülle), die Kernphysik (Physik des Atomkerns) und die Teilchenphysik (Physik der einzelnen Teilchen) ein. Diese Teilbereiche finden wiederum vielfältige Anwendung in der Astrophysik.

Der Vortrag ist kostenlos

Start der astronomischen Kurse und Vorträge in Wilhelmshaven (WS 2022/23)

Auch Vorträge aus anderen wissenschaftlichen Bereichen starten im September 2022

Der Astronomische Verein Wilhelmshaven-Friesland e.V. startet am 12.09.2022 mit einem Kurs und insgesamt 9 Vorträgen, welche bis zum 20.02.2023 stattfinden. Weitere Veranstaltungen sind bereits in der Planung. Fünf Vorträge finden in der Musikkneipe Schwarzer Bär, vier Vorträge und ein Kurs finden in der Volkshochschule Wilhelmshaven statt. Des Weiteren wird der Astronomische Verein Wilhelmshaven-Friesland am Tag der Astronomie am 01.10.2022 im Rahmen der Astronomie Tage Ostfrieslands (ATO) auf dem Campingplatz Marienfeld Marx, Schwarzer Berg 8, 26446 Friedeburg, welche vom Astronomie Club Ostfriesland e.V. organisiert werden, Vorträge von Diplom-Physiker / Astrophysiker Andreas Schwarz beisteuern. Doch auch die Nordwestdeutsche Universitätsgesellschaft, das Wattenmeer Besucherzentrum, das Küstenmuseum Wilhelmshaven und die Volkshochschule Wilhelmshaven präsentieren viele interessante Vorträgen aus verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen. Damit fördern Institutionen und Vereinigungen mit Bezug zur Bildung, Wissenschaft und Forschung die zukünftige Wissenschaftsstadt Wilhelmshaven.

In der Musikkneipe Schwarzer Bär, Bismarck Straße 179a, 26382 Wilhelmshaven, startet am 12.09.2022 die Vortragsreihe „Astroquantenphysik, welche aus den vier eigenständigen Vorträgen „Quantenphysik“ (12.09.2022), „Astrophysik“ (10.10.2022), „Astrochemie“ (14.11.2022) und „Astrobiologie“ (16.01.2023) besteht. In dieser erfolgreichen und interessanten Vortragsreihe von Diplom-Physiker / Astrophysiker Andreas Schwarz geht es um die Anwendung der Gesetzmäßigkeiten der Quantenphysik in der Astrophysik. Beginn ist jeweils um 19:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Als absolute Premiere wird ebenfalls in der Musikkneipe Schwarzer Bär am 20.02.2023 von Andreas Schwarz der Vortrag „Unidentifizierte Luftraumphänomene“ („UAP“) präsentiert. An diesem Phänomen besteht ein zunehmendes gesellschaftliches, sicherheitspolitisches und wissenschaftliches Interesse. Auf die wissenschaftliche Erforschung der UAPs bzw. des UFO-Phänomens (u.a. an deutschen und internationalen Universitäten) wird ausführlich eingegangen. Hierbei werden die aktuellsten Forschungsergebnisse präsentiert. 

In der Volkshochschule Wilhelmshaven (www.vhs-whv.de) startet am 10.11.2022 die Vortragsreihe „Solar-Stellar“ von Diplom-Physiker / Astrophysiker Andreas Schwarz und Pilot / Amateur-Astronom Ralf Schmidt. Im Vortrag „Die Sterne“ am 10.11.2022 geht Andreas Schwarz auf die Geburt, die Entwicklung und den Tod der Sterne ein. Im Vortrag „Interstellare Materie“ von Andreas Schwarz und Ralf Schmidt am 01.12.2022 wird auf die Materie zwischen den Sternen eingegangen, aus welchen die Sterne, die Planeten und auch das Leben entstehen. Hierbei werden auch viele Astrofotografien aus der Praxis gezeigt. Dem schließen Andreas Schwarz und Ralf Schmidt am 12.01.2023 einen entsprechenden Vortrag über unseren Stern „Sonne“ an und beenden die Reihe am 26.01.2023 mit einem Vortrag über  „Das Sonnensystem“. Die Vorträge finden jeweils von 19:00 bis 21:15 Uhr statt. Eintritt: 5 € mit Anmeldung  / 6 € ohne Anmeldung. Des Weiteren findet am 03.12.2022 von 14:00 bis 19:00 Uhr wieder der Grundkurs „Astronomie und Astrophysik“ mit Theorie von Andreas Schwarz und Praxis von Ralf Schmidt statt (7 TN 20 €, 5 – 6 TN 27 €, An-/Abmeldeschluss: 25.11.2022). Nachfolgend ein Flyer mit allen Kursen und Vorträgen des Astronomischen Vereins als PDF:

Neben den Vorträgen aus der Astronomie und Astrophysik vom Astronomischen Verein Wilhelmshaven-Friesland finden in der zukünftigen Wissenschaftsstadt Wilhelmshaven viele weitere interessante Vorträge aus verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen von der Nordwestdeutschen Universitätsgesellschaft (NWDUG), dem Wattenmeer Besucherzentrum, dem Küstenmuseum Wilhelmshaven und der Volkshochschule und Musikschule Wilhelmshaven statt. Unter nachfolgendem Link findet sich der aktuelle Vortragsflyer der NWDUG als PDF:

Astronomie beim Kulturkarussell in Wilhelmshaven (20.08.2022)

Wissenschaft ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur. Das kommt auch in der interdisziplinären, Jahrtausende und viele Kulturen umfassenden Astronomie zum Ausdruck. In diesem Sinne war der Astronomische Verein Wilhelmshaven-Friesland e.V., wie schon bei der Langen Nacht der Wissenschaft, auch beim Kulturkarussell mit einem Stand vertreten. Das diesjährige Kulturkarussell fand am 20.08.2022 von 14:00 bis 17:00 Uhr in der Virchowstraße statt und wurde von der Volkshochschule Wilhelmshaven organisiert. Der Oberbürgermeister der Stadt Wilhelmshaven, Carsten Feist, eröffnete die Veranstaltung und schaute später auch selbst durch eines unserer Teleskope.

Wilhelmshavens Oberbürgermeister Carsten Feist und Amateur-Astronom Jens Pagel am Teleskop

Wieder boten Mitglieder des Vereins Informationen zur ganzen Bandbreite der Astronomie und Astrophysik in Theorie und Praxis an. Von den einfachsten Grundlagen bis zu den aktuellsten Forschungsergebnissen stellten interessierte Besucherinnen und Besucher im Vereins-Pavillon Fragen und diese wurden von den Astronomen des Vereins beantwortet. In unserem Pavillon wurden Astrofotografien mit den dazugehörigen Informationen ausgestellt. Vorgestellt wurden außerdem das Projekt zur Errichtung und zum Betrieb einer Schul- und Volkssternwarte in Wilhelmshaven und die nächsten Vortragsreihen. Durch die aufgestellten Teleskope haben viele interessierte Besucherinnen und Besucher die Landschaft und die Sonne beobachtet.

Interessierte Besucherinnen und Besucher im Stand des Astronomischen Vereins

Des Weiteren möchten wir auch nochmals auf unsere Astronomie-Treffen hinweisen, welche jeden 2. Dienstag im Monat ab 19:30 Uhr im WSSV-Sportlerstübchen (Kaminzimmer), Sportforum 30, 26382 Wilhelmshaven als offene und für jedermann zugängliche Runde stattfinden.

Das Astronomie-Treffen ist eine Veranstaltung des Astronomischen Vereins Wilhelmshaven-Friesland e.V. und steht ausdrücklich auch Nichtvereinsmitgliedern offen. Die Treffen finden in lockerer Runde statt. Jede/jeder kann teilnehmen und ist ausdrücklich willkommen.

Kurz vor dem Start der Veranstaltung: Vereins-Pavillon und unsere Teleskope

Sowohl der Volkshochschule Wilhelmshaven als Gastgeber als auch allen Mitwirkenden des Vereins möchte ich nochmals meinen herzlichen Dank für eine sehr gelungene Veranstaltung aussprechen. Der Astronomische Verein Wilhelmshaven-Friesland e.V. wird auch weiterhin mit verschiedenen Formaten die Verbreitung von astronomischen Erkenntnissen in der Gesellschaft fördern. Bereits am 12.09.2022 startet wieder ein umfangreiches Kurs- und Vortragsprogramm. Das Programm kann als PDF heruntergeladen werden.

Kulturkarussel: Die Wissenschaft Astronomie als Beitrag zur Kultur

Am 20. August 2022 von 14:00 bis 17:00 Uhr in der Virchowstraße in Wilhelmshaven ist der Astronomische Verein Wilhelmshaven-Friesland e.V. beim Kulturkarussel mit einem Stand vertreten. Nähere Informationen zum Kulturkarussell findet sich auf der Website der Volkshochschule Wilhelmshaven www.vhs-whv.de.

Wissenschaft ist ein wichtiger Bestandteil unserer Kultur. Das kommt besonders in der interdisziplinären und Jahrtausende umfassenden Astronomie zum Ausdruck. Der Astronomische Verein Wilhelmshaven-Friesland e.V. bietet Informationen zur ganzen Bandbreite der Astronomie und Astrophysik in Theorie und Praxis an. Von den einfachsten Grundlagen bis zu den aktuellsten Forschungsergebnissen. Im Vereinsstand werden Astrofotografien mit den dazugehörigen Informationen ausgestellt. Des Weiteren werden das Projekt zur Errichtung und zum Betrieb einer Schul- und Volkssternwarte in Wilhelmshaven, die nächsten Vortragsreihen und die Entwicklung der Astronomie in unserer Region vorgestellt. Durch die aufgestellten Teleskope können interessierte Besucherinnen und Besucher die Landschaft und die Sonne beobachten. Für alle Fragen zur Astronomie und Astrophysik stehen die Astronominnen und Astronomen des Vereins allen Interessierten zur Verfügung.

Alles Klima – Vortragsreihe


Im Juli 2022 startet die diesjährige Vortragsreihe „Alles Klima“ der Scientists for Future RG Wilhelmshaven-Friesland (S4F). Vom 21. Juli bis zum 15. September gibt es jeden Donnerstagabend um 19.00 Uhr spannende, nachdenkliche, informative und überraschende Vorträge rund um das Thema Klima. Die Vorträge sind kostenfrei und wir laden alle interessierten Menschen dazu ein, zuzuhören und mitzudiskutieren. Im Strandcafé Fährhaus am Banter
See in Wilhelmshaven können Sie den Tag ausklingen lassen und unseren Referentinnen und Referenten
zuhören. Wir freuen uns auf Begegnungen, Gespräche und ein gemeinsames Engagement für unsere Umwelt und unser Klima. Wir laden Sie ein, sich begeistern, inspirieren und informieren zu lassen!

Weitere Informationen finden sich auf dem Flyer zur Vortragsreihe als PDF

Erfolgreiche „Lange Nacht der Wissenschaft“ in Wilhelmshaven

Im Botanischen Garten der Stadt Wilhelmshaven fand erstmals am 24.06.2022 von 17:00 bis 22:00 Uhr die Nacht der Wissenschaft statt. Neben dem Astronomischen Verein Wilhelmshaven-Friesland e.V. stellten zehn weitere Institutionen und Vereinigungen ihre jeweiligen Gebiete in Wissenschaft und Forschung vor. Dies waren noch das Institut für Chemie und Biologie des Meeres, das Institut Senckenberg am Meer, das Institut für Vogelforschung „Vogelwarte Helgoland“, die Innovative Hochschule Jade Oldenburg, die Jade Hochschule, der Nationalpark Wattenmeer, das Niedersächsische Institut für historische Küstenforschung, die Scientists for Future, und das UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum.

Astrophysiker und Vereins-Vorsitzender Andreas Schwarz mit Kolleginnen und Kollegen sowie Besucherinnen und Besuchern

Organisiert wurde die Lange Nacht der Wissenschaft von der „Nordwestdeutschen Universitätsgesellschaft“ („NWDUG“). Diese Gesellschaft dient der Förderung von Wissenschaft, Forschung und Bildung, dazu gehört auch ihr Einsatz für die Vermittlung aktueller Forschungsergebnisse an die Allgemeinheit durch verschiedene Veranstaltungen wie der Science Pub, der Science Slam, Vorträge und andere öffentliche Veranstaltungen zur Wissenschaft. An der Organisation der Nacht der Wissenschaft haben alle beteiligten Institutionen und Vereinigungen maßgeblich und mit vollem Einsatz mitgewirkt.

Amateur-Astronom Ralf Schmidt im Vereins-Stand bei der Erläuterung der Astrofotografie und der zugehörigen Software

Jede der elf Institutionen und Vereinigungen hatten ihren eigenen Stand im Botanischen Garten mit vielen Informationen und auch praktischen Anwendungen aus ihrem jeweiligen Forschungsgebiet. Die beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler standen interessierten Besucherinnen und Besuchern Rede und Antwort. Dazu kamen 16 kurze Vorträge, welche von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zu ihren jeweiligen Fachgebieten anschaulich und interessant gehalten wurden. Der Astronomische Verein Wilhelmshaven-Friesland e.V. war mit zwei Vorträgen (Theorie und Praxis zur Astronomie) vertreten. Moderiert wurde die Veranstaltung von Carola Schede. Trotz einer unsicheren Wetterlage, welche im Ergebnis dann doch stabil blieb, kamen sehr viele Besucherinnen und Besucher zur Veranstaltung im Botanischen Garten. Die Stände der Institutionen und Vereinigungen sowie die Vorträge waren sehr gut besucht. Ein ausgewogenes gastronomisches Angebot rundete die Nacht der Wissenschaft ab.

Amateur-Astronom Ralf Schmidt und Astrophysiker Andreas Schwarz mit Astronomie-Interessierten

Der Astronomische Verein Wilhelmshaven-Friesland e.V. bot Informationen zur ganzen Bandbreite der Astronomie und Astrophysik in Theorie und Praxis an. Im Vereinsstand wurden Astrofotografien mit den dazugehörigen Informationen ausgestellt und am Computer Programme zur Bearbeitung von Astrofotografien gezeigt. Des Weiteren wurden das Projekt zur Errichtung und zum Betrieb einer Schul- und Volkssternwarte in Wilhelmshaven und die nächsten Vortragsreihen vorgestellt. Durch die aufgestellten Teleskope konnten Besucherinnen und Besucher die Landschaft und die Sonne beobachten. Für alle Fragen zur Astronomie und Astrophysik standen die Astronominnen und Astronomen des Vereins allen Interessierten zur Verfügung.

Astrophysiker und Vereins-Vorsitzender Andreas Schwarz (mit Moderatorin Carola Schede) stellt den Astronomischen Verein vor und hält Vortrag

Die Nacht der Wissenschaft in Wilhelmshaven war ein großer Erfolg für alle beteiligten Institutionen und Vereinigungen sowie für die zukünftige Wissenschaftsstadt Wilhelmshaven. Es wurde deutlich, dass für Wissenschaft und Forschung ein großes Interesse innerhalb der Gesellschaft besteht. Alle Beteiligten haben hervorragende Arbeit geleistet. Ihnen allen gebührt daher ein sehr großer Dank! Auch in Zukunft soll es jährlich eine Nacht der Wissenschaft in Wilhelmshaven geben und daran wird sich auch der Astronomische Verein Wilhelmshaven-Friesland e.V. weiterhin beteiligen. Alle Beteiligten bekannten sich folgerichtig zu dem Ziel „Wissenschaftsstadt Wilhelmshaven“. Zum diesem Ziel gehört auch die Verbundenheit von Gesellschaft und Wissenschaft, welche sich durch die erfolgreiche Nacht der Wissenschaft zeigte.

Lange Nacht der Wissenschaft im Botanischen Garten der Stadt Wilhelmshaven

Eintritt frei!

Elf wissenschaftliche Institutionen und Vereine präsentieren sich im Botanischen Garten

Am 24.06.2022 präsentieren sich von 17 – 22 Uhr elf wissenschaftliche Institutionen und Vereine, darunter der Astronomische Verein Wilhelmshaven Friesland, mit Aktionen zum Anschauen und Mitmachen im botanischen Garten in Wilhelmshaven. An verschiedenen Ständen werden Sie viel über die Forschung und Arbeit der Einrichtungen erfahren. Von den Bewohnern aus den Tiefen des Meeres bis zu Zugvögeln – von neuesten High-Tech Erfindungen bis zu den Hinterlassenschaften längst vergangener Jahrtausende ist die Vielfalt der Wilhelmshavener Forschung zu sehen. Lassen Sie sich von den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Einblicke in ihre Arbeit und die Highlights der Entdeckungen geben.


Neben den Präsentationen an den Ständen erwarten Sie kurze spannende Vorträge im Zentrum des Botanischen Gartens. Der Zeitplan mit Vortragenden und den Themen, sowie alle weiteren Informationen werden auf www.lange-nacht-whv.de bekannt gegeben.

Für das gastronomische Angebot sorgen das Bootshaus am Stadtpark und Die Weinprobe.

Wissenschaftsstadt Wilhelmshaven live erleben!

Der Astronomische Verein Wilhelmshaven-Friesland beteiligt sich an dieser Veranstaltung

Der Astronomische Verein Wilhelmshaven-Friesland stellt die Astronomie und Astrophysik (Theorie und Praxis) in ihrer ganzen Bandbreite dar, von Erde und Mond, über das Sonnensystem, die Sterne, der Galaxis, den Galaxien, bis hin zum Universum als Ganzes (Kosmologie). Wir zeigen selbst erstellte Astrofografien von den astronomischen Objekten mit entsprechenden Erläuterungen. Des Weiteren ermöglichen wir einen Blick durch bereitstehende Teleskope, wenn das Wetter astronomische Beobachtungen ermöglicht. Vielleicht entdeckt jemand sein bzw. ihr Interesse zur Astronomie und kann von uns kompetent beraten werden. Für alle Fragen zur Astronomie und Astrophysik (Theorie und Praxis) stehen wir zur Verfügung. Vorgestellt wir auch unser Programm für 2022/23 und die weitere Entwicklung der Astronomie im Raum Weser-Ems.

Regionales „Astronomie Netzwerk Weser-Ems“ gegründet

Erstmalig kamen am 07.05.2022 in Wilhelmshaven die Oldenburger Sternfreunde, der Astronomische Verein Wilhelmshaven-Friesland und der Astronomie Club Ostfriesland zu einem regionalen Astronomie-Treffen zusammen. Jede dieser Vereinigungen hat im Rahmen der Astronomie erfolgreich ihre Schwerpunkte gesetzt, so dass ein regelmäßiger Austausch und eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung, Förderung und Pflege der Astronomie sehr sinnvoll und zweckmäßig sind.

Aus diesem Grunde wurde auf diesem Treffen die Gründung des regionalen „Astronomie Netzwerkes Weser-Ems“ („ANWE“) beschlossen. Dieses Netzwerk dient der Entwicklung, Förderung und Pflege der Astronomie in Theorie und Praxis sowie der damit verbundenen Wissenschaften durch astronomische Beobachtungen, Forschungen, Lehrveranstaltungen, Vorträge, Studien, Anwendung und Entwicklung von astronomischer Technik und andere Maßnahmen. Es soll hierbei dem Erfahrungs- und Wissensaustausch auf allen Gebieten der Astronomie und den gemeinsamen Interessen alle Beteiligten und dem Gemeinwohl dienen.

Zu diesem Zwecke soll es in regelmäßigen Abständen regionale Astronomie-Treffen an den jeweiligen Standorten der am Netzwerk beteiligten Vereinigungen geben. Des Weiteren ist das Netzwerk offen für die Beteiligung von weiteren Institutionen und auch von Einzelpersonen auf dem Gebiet der Astronomie und der damit assoziierten Wissenschaften. In einem ersten Schritt soll eine gemeinsame Informationsplattform für die interessierte Öffentlichkeit eingerichtet werden. Auf dieser wird über alle Aktivitäten auf dem Gebiet der Astronomie im Raum Weser-Ems informiert. Des Weiteren kann mit dieser auch Kontakt mit uns aufgenommen werden, welcher dann entsprechend an die geeignete Ansprechpartnerin oder den geeigneten Ansprechpartner weitergeleitet wird. Schritt für Schritt wird das Astronomie Netzwerk Weser-Ems von uns nun aufgebaut und fest in unserer Region etabliert werden.

Jakob Riemer, Koordinator der Oldenburger Sternfreunde

Andreas Schwarz, Vorsitzender des Astronomischen Vereins Wilhelmshaven-Friesland

Arthur Weber, Vorsitzender des Astronomie Clubs Ostfriesland

Das Bild (Aufgenommen von Sven Wischmann) zeigt von links nach rechts: Jakob Riemer, Andreas Schwarz und Arthur Weber
Schließen