Ein ambitioniertes Ziel des „Astronomischen Vereins Wilhelmshaven-Friesland e.V.“ ist die Errichtung und der Betrieb einer Sternwarte in Wilhelmshaven. Der Verein hat dazu ein Ideen-Konzept entwickelt, wonach eine Sternwarte mit einer Kuppel von vier Metern Durchmesser auf dem Dach des Jade InnovationsZentrums an der Emsstraße errichtet werden soll. Unterschiedliche Beobachtungsobjekte erfordern unterschiedliche Teleskope, deshalb werden drei Teleskope angestrebt. An diesem Standort könnte auf die vorhandene Infrastruktur mit einem Vortragsraum und sanitären Einrichtungen aufgebaut werden. Ein Programm aus astronomischen Beobachtungen, Lehrveranstaltungen und Vorträgen soll die Astronomie in Wilhelmshaven fest etablieren. So kann das Projekt als Volkssternwarte angesehen werden, wo allen interessierten Besucherinnen und Besuchern ein Einblick in das sehr vielfältige Gebiet der Astronomie gegeben wird.

Die Astronomie bzw. Astrophysik ist eine interdisziplinäre Wissenschaft. Sie umfasst unter anderem die Bereiche Physik, Chemie, Biologie, Geowissenschaften und Mathematik. Die Etablierung einer Sternwarte zur Förderung von Forschung und Wissenschaft sowie der Schul- und Volksbildung wäre ein wertvoller Beitrag zur kulturellen Entwicklung der Stadt und für den Wissenschaftsstandort Wilhelmshaven. Durch vielseitige Kooperationen mit den Bildungseinrichtungen der Stadt, der Jade Hochschule, der Universität Oldenburg und anderen astronomischen Vereinen würde ein umfangreiches Netzwerk zum Wohle der Allgemeinheit aufgebaut werden, an der auch die Bürgerinnen und Bürger sowie der Tourismus der Stadt erfolgreich partizipieren.

Durch den Betrieb einer Sternwarte im Sinne einer Volkssternwarte ergeben sich für den „Astronomischen Verein Wilhelmshaven-Friesland e.V.“ sehr vielseitige Aufgaben, deren Erfüllung der Verein sehr gerne in Kooperation mit der Stadt Wilhelmshaven gewährleisten will.

Die Finanzierung des Projektes einer Volkssternwarte ist nur durch Kooperation, Fördermittel und Sponsoren möglich. Hierbei werden wir auf die Unterstützung engagierter Menschen angewiesen sein, damit allen die spannende und vielseitige Astronomie und damit auch die Sterne näher gebracht werden können.

Eine ausführliche Darstellung des Projekts befindet sich in unserem Konzept-Paper: